Umgang mit Verschwörungserzählungen

Wann

Mo, 15. Nov    
18:00 - 19:30

Veranstaltungstyp

Umgang mit Verschwörungserzählungen

Vortrag und Gespräch (Livestream)

Die meisten kennen jemanden, der/die an Verschwörungserzählungen glaubt und sie – teilweise mit missionarischem Eifer – weiterverbreiten will: in Freundeskreisen, Familien, im beruflichen Umfeld und überall dort, wo Menschen zusammenkommen. Dazu gehören natürlich auch Selbsthilfegruppen. Der Umgang mit solchen Situationen ist ein heikles Thema und es kann vorkommen, dass sich langjährige Weggefährt*innen entzweien oder Familienbeziehungen auf eine harte Belastungsprobe gestellt werden.

Zwar ist es völlig normal, dass Menschen unterschiedliche Haltungen haben, wie aktuell z.B. zum Umgang mit der Pandemie, den Hygieneschutzmaßnahmen oder dem Thema Impfen. Kritisch wird es aber, wenn Verschwörungserzählungen das Vertrauen in wissenschaftlich untermauerte Fakten zersetzen und zu gesundheitsgefährdendem Verhalten führen.

Katharina Nocun wird in ihrem Vortrag auf die Hintergründe von Verschwörungsgläubigkeit und den Umgang mit den daraus entstehenden Konflikten eingehen. Die Expertin hat gemeinsam mit der Sozialpsychologin Pia Lamberty zwei Bücher zum Thema Verschwörungserzählungen geschrieben und wird es im Anschluss an den Vortrag im Gespräch weiter vertiefen. Dabei sind auch Fragen von Zuschauer*innen an Frau Nocun möglich.

Referentin
Katharina Nocun, Politikwissenschaftlerin, Autorin & Aktivistin

Gespräch
Jan Siegert, KISS Stuttgart

Katharina Nocun

Mitschnitt der Veranstaltung