So, 14. Nov | 17:00

#sprichtfürmich – Videoserie über Selbsthilfegruppen

Filmpremiere (online)

Sechs Mitglieder aus Stuttgarter Selbsthilfegruppen haben uns in ausführlichen Interviews sehr persönliche Einblicke in ihr Leben gewährt und offen und ehrlich von ihren Erfahrungen aus den Gruppentreffen erzählt. Diese authentischen Berichte anderen zugänglich zu machen und dabei trotzdem die Anonymität dieser Menschen zu schützen – das war das Ziel eines ambitionierten Filmprojekts, das in den vergangenen Monaten hier bei KISS Stuttgart entstanden ist.

Möglich macht das die Idee hinter dem Projekt: Sechs Schauspieler erhielten Abschriften der Originalinterviews und spielten anschließend Ausschnitte davon vor der Kamera nach. Die so entstandene Filmserie trägt den Titel #sprichtfürmich. Sechs fünfminütige Videos von erstaunlicher Intensität, manchmal traurig, manchmal hoffnungsfroh, mal erkennbar gespielt und trotzdem authentisch, mal voller Pathos, mal sachlich und gefasst. Behält man beim Anschauen im Hinterkopf, dass alles Gesagte echt ist, entfaltet sich die besondere Atmosphäre dieser ungewöhnlichen Produktion.

Die Serie #sprichtfürmich wurde erstmals bei der Auftaktveranstaltung der Selbsthilfewoche öffentlich gezeigt. Im Rahmen dieser Eröffnungsshow kamen auch der Produzent und zwei Schauspieler*innen zu Wort: selbsthilfewoche-stuttgart.de/auftakt

Die verborgenen Protagonisten der Serie, sechs reale Menschen aus Stuttgarter Selbsthilfegruppen, bleiben natürlich weiterhin anonym. Ihre persönlichen Einblicke aber werden viele Menschen berühren und ihnen vielleicht Mut machen, auch ihr Thema gemeinsam mit anderen anzugehen.

Bild: Schauspieler, Kunststoff Filmproduktion
Bild: Schauspielerin beim Dreh, Kunststoff Filmproduktion