StuBi-Gruppe – Stuttgarter bisexuelle Frauen

Wir, das sind Frauen*, die sich als StuBi-Gruppe bezeichnen. Das ist eine Abkürzung für Stuttgarter Bisexuelle. Seit einer Weile gibt es noch eine weitere Gruppe, StuBi +. Das ist eine offene Gruppe, wo sich Menschen aller Geschlechter treffen.

Beide Treffen finden zur Zeit online statt, montags in ungeraden Wochen 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr StuBi und montags an geraden Wochen 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr StuBi +. Die StuBi-Treffen finden normalerweise in den Räumen des FETZ e.V., Schlossstraße 98 in Stuttgart statt. Wie unsere Gruppe entstand? Vor ca. 10 Jahren wurde von einer Teilnehmenden eine Anfrage beim FETZ gestellt, ob es eine Bi-Gruppe gibt. Zu dieser Zeit schien wohl das Thema nicht „in“ und das Interesse eher gering gewesen zu sein, so dass ca. vier weitere Jahre vergingen, bevor sich 4 Frauen* getroffen haben und StuBi gegründet wurde, im Frühjahr 2015.

Wir sind eine Gesprächsgruppe in der wir uns über Unsichtbarkeit und Sichtbarkeit von Bisexuellen Menschen, über Identifikationen, über Zughörigkeit, über Feminismus, über Ausgrenzung, über Ablehnung, über weitere Themen die das Coming-out betreffen, über politische Themen, über Rassismus, über die unterschiedlichsten Arten von Liebe z.B. Pan und über die vielfältigsten Arten von Beziehungen wie z.B. Polyamorie austauschen. Wir sprechen über Sprache und wie ausschließend sie ist, über Rechte und Pflichten von Homo-, Bi-, Trans*-Menschen, wenn es um Familie geht. Über Regenbogenfamilien, über binär und nicht-binär und über Queerness jeglicher Couleur.

In unseren Treffen, gibt es einen Rahmen und ein paar Regeln an die wir uns halten, damit ein konstruktiver und achtsamer Umgang miteinander gelingen kann. Zum einen übernimmt eine Person die Moderation, sodass wir mit einer Blitzlichtrunde beginnen können. Hier dürfen Befindlichkeiten und Themen aus dem Dazwischen geteilt werden, Themen die einen bewegen und / oder Themen zur Bisexualität und ihre Herausforderungen und vieles mehr. Danach beginnen wir mit dem Austausch. Und am Ende gibt es ebenso nochmal ein Abschlussblitzlicht. Und wenn Corona irgendwie gut gehandelt werden kann, gehen wir danach noch in eine Bar. Also alles unter der Prämisse, nur wenn Du magst.

Auch außerhalb von unseren Treffen begegnen wir uns an Filmabenden, Gartenpartys, Wochenend- oder Tagesausflügen und einigem mehr. Wir sind Netzwerk-werkelnde und sind Teil des Netzwerk LSBTTIQ Baden-Württemberg, und im BiNe-Bundesnetzwerk findet Ihr uns auch. Wir sind ein Teil der Gesellschaft und sehen uns als diesen.

Der Zweck dieser Gruppe dient als erstes:

Bisexuellen Menschen einen geschützten Raum anzubieten, in dem jeder Mensch sein kann wie sie* und/oder er* und/oder es* ist. Dies gelingt deshalb so gut, da wir diesen geschützten Raum haben und nutzen können.

Die Gewissheit zu bekommen, dass es noch weitere Menschen auf der Welt gibt, die ähnlich fühlen, denken und handeln, ist ein wunderbares Geschenk und bekommt eine Kraft, die riesig ist.

Das Gefühl der Verbundenheit mit sich selbst und anderen über das Thema „Bisexualität“ erschafft neue Räume und Möglichkeiten, fördert Stärke und Mut, und gibt eine Art Sicherheit. Jede Person in ihrer Einzigartigkeit ist ein Geschenk und wir lernen viel voneinander. Wir sind dankbar, dass StuBi wächst und wächst und freuen uns über jede weitere Person die sich zu uns gesellen möchte.

Infos und Kontakt

StuBi-Gruppe – Stuttgarter bisexuelle Frauen
stubigruppe@web.de
www.facebook.com/StuBi.Gruppe

Bild: Icons für bisexuell