Die GeMSen – Klettern mit MS (multiple Sklerose)

In Bewegung bleiben, Neues lernen, Herausforderungen meistern – die Freude am Klettern verbindet uns. Wir sind acht Teilnehmer*innen mit MS in der Klettergruppe. So verbindet uns nicht nur das Klettern, sondern eine Erkrankung, die viele Gesichter hat und Einschränkungen im Alltag mit sich bringt und immer wieder Angst vor der Zukunft einschleichen lässt. Das gemeinsame Klettern und Sichern stärkt gegenseitiges Vertrauen, schafft Selbstvertrauen und hilft, Krisen zu überwinden und über sich hinauszuwachsen. Es ist gut zu wissen, dass wir mit unseren Sorgen und mit der Erkrankung nicht allein sind und untereinander verschiedenen Erfahrungen im Umgang mit der MS teilen können. Neben der Konzentration auf den Klettersport bleibt immer genügend Zeit für den gemeinsamen Austausch.

Ganz konkret läuft es so ab:

Wir treffen uns 14-tägig montags um 17:30 Uhr im DAV Kletterzentrum Stuttgart-Waldau und klettern bis 19:30 Uhr zusammen. Die Routen suchen wir uns nach Können und aktuellem Befinden selbst aus und sichern uns gegenseitig. Das Sichern haben wir im Laufe der Zeit von erfahrenen Anleiter*innen gelernt. Regelmäßig ist ein Trainer dabei, um unsere Kletter-Kenntnisse zu erweitern und zu vertiefen.

Ab 2015 bis Ende 2019 wurde die Gruppe von der AMSEL gefördert. Seit einem Jahr sind wir eigenständig als Selbsthilfegruppe organisiert und erhalten einen finanziellen Zuschuss der GKV-Gemeinschaftsförderung Baden-Württemberg.

Ein Einstieg in die Gruppe ist über einen Schnupper-Klettertermin möglich. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn danach euer Interesse geweckt ist, wünschen wir uns eine verbindliche Teilnahme über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten. Weitere Infos findet ihr in unserem Flyer am Stand. Vielleicht bis bald?

Bild: GeMSen
Bild: GeMSen
Bild: GeMSen

Infos und Kontakt

Die GeMSen – Klettern mit MS
Charlotte Schaaf
gemsen@outlook.de

Flyer.pdf

Bild: GeMSen