Sucht-Selbsthilfegruppen des Kreuzbund Diözesanverbands Rottenburg-Stuttgart e.V.

Der Kreuzbund ist der zahlenmäßig größte deutsche Sucht-Selbsthilfeverband. Er ist ein katholischer Verband, Fachverband des Deutschen Caritasverbandes und Mitglied der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen. Der gemeinnützige, eingetragene Verein finanziert sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und zweckgebundenen Drittmitteln öffentlicher und kirchlicher Stellen. Der Kreuzbund Diözesanverband Rottenburg-Stuttgart e.V. gliedert sich in rund 100 Gruppen mit ca. 1.000 Mitgliedern.

Unsere Sucht-Selbsthilfegruppen wenden sich an Menschen,

·         die ein Suchtproblem haben oder suchtgefährdet sind,

·         die ihren Suchtmittelkonsum reduzieren oder einstellen wollen,

·         die durch die Sucht eines Familienmitglieds belastet sind,

·         die nach Wegen suchen, die Hürden des Alltags zu überwinden und wieder Spaß am Leben zu finden.

Ein Drittel der suchtkranken Menschen im Kreuzbund haben ihren Weg aus der Sucht ohne ambulante oder stationäre Therapie gefunden, allein durch die Unterstützung der Selbsthilfegemeinschaft. Ca. 75 % der Suchtkranken, die regelmäßig eine Selbsthilfegruppe besuchen, leben dauerhaft abstinent. Weniger als 15 % der Gruppenteilnehmenden werden innerhalb eines Jahres rückfällig. Mehr als zwei Drittel der Rückfälle können innerhalb der Selbsthilfegruppe aufgefangen werden.

Wir helfen weiter! Und wir sind in Ihrer Nähe!

Selbsthilfegruppe Stuttgart Mitte / 2
Ansprechpartner: Karl-Josef Hanfland 0152 – 53 82 88 11
E-Mail: stuttgart-mitte2@kreuzbundgruppen.de
Diese Gruppe trifft sich: dienstags, 18:45 – 20:15 Uhr im  Caritasverband Sophienstraße 1 c – Hintereingang Hofseite, 70180 Stuttgart

Infos und Kontakt

Sucht-Selbsthilfegruppen des Kreuzbund Diözesanverbands Rottenburg-Stuttgart e.V.
Selbsthilfegruppe Stuttgart Mitte / 2
Karl-Josef Hanfland (Regionalsprecher)
0152 53828811
karl-josef-hanfland@t-online.de

Bild: Kreuzbund